Rossmann

Ich habe einmal bei Rossmann nachgefragt, ob deren Hausmarken tierversuchsfrei sind. Lest hier deren Antwort.

Ich fragte:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als kleine Tierschützerin beschäftige ich mich mit tierversuchsfreien Produkten. Ich las auf einer Seite, dass die Marke Isana von Rossmann ebenfalls nur tierversuchsfreie Produkte auf den Markt bringt.

Gern möchte ich mir Ihre Meinung dazu einholen, fragen ob das stimmt. Meine Erfahrungen sagen mir, dass tierversuchsfreie Produkte sehr teuer sind, Isana nicht. Das finde ich toll. Ich mag Ihre Produkte. Doch es macht mich stutzig.
Auf peta.de gibt es eine Seite bzw. eine Liste, auf der Hersteller der tierversuchsfreien Art aufgelistet sind. Diese mussten einiges an Fragen und Papierkram durchhalten, um dort aufgenommen zu werden. Sie bekamen ein Häschen-Siegel und jeder Verbraucher kann diese Produkte nun ruhigen Gewissens kaufen.

Gern würde ich auch Rossmann, speziell Isana auf dieser Liste sehen. Warum sind Sie dort nicht vertreten? Keine Lust, den Papierkram auszufüllen? Kein Interesse? Oder stecken gar hinter Ihren Produkten doch Tierversuche? Vielleicht in einem einzigen Inhaltsstoff?

Ich würde mich freuen, wenn Sie Stellung dazu nehmen und mir meine Fragen beantworten würden. Gern möchte ich weiterhin Isana kaufen. Haben Sie vlt. sogar Interesse daran, ebenfalls auf der Liste von peta zu stehen?

Bitte bedenken Sie: Immer mehr der Käufer Ihrer und auch anderer Produkte achten auf tierversuchsfreie Artikel/Inhaltsstoffe. Es ist Ihre Zukunft. Sie tun sehr viel für die Natur/Umwelt, wie ich las. Es wird Zeit, auch einen Schritt auf die Tiere zuzugehen.

Gern möchte ich Ihre Antwort auf meinem Blog veröffentlichen, auf dem ich regelmäßig über den Tierschutz, Tierheime etc. poste.

Liebe Grüße
Yvonne S.

Daraufhin folgende Antwort von Rossmann:

Sehr geehrte Frau S.,

Für Ihre E-Mail und Ihr Interesse an unseren Produkten möchten wir uns recht herzlich bei Ihnen bedanken.

Wir nehmen als Unternehmen unsere Verantwortung gegenüber unserer Umwelt sehr ernst und setzen uns intensiv mit diesem Thema auseinander. Grundsätzlich können wir mitteilen, dass die Rossmann-Qualitätsmarken nicht an Tieren getestet werden. Da dieses Thema aber relativ komplex ist, möchten wir Ihnen auch die Hintergründe erläutern.

Die Rezepturverträglichkeit unserer Produkte wird ausschließlich durch dermatologische Tests an freiwilligen Versuchspersonen abgesichert! Diese Tests begleiten die Produkte unseres Hauses von der Entwicklungsphase über die Phase der mikrobiologischen Stabilitätsprüfungen bis zu den Verträglichkeitstests durch wissenschaftliche Institute. Daneben unterstützen wir die Entwicklung alternativer Testmethoden auf verschiedene Art.

Folgender Hintergrund besteht: Seit dem 1. Juni 1998 sind Tierversuche zur Entwicklung von Körperpflegemitteln verboten. Dies gilt für die Entwicklungsprozesse eines kosmetischen Mittels und für das fertige Produkt. Für rein dekorative Kosmetika besteht dieses Verbot bereits seit 1986. Laut IKW (dem Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V.) werden in Deutschland bereits seit 1989 keine kosmetischen Fertigprodukte mehr im Tierversuch abgeprüft.

Einschlägige EG-Richtlinien besagen jedoch, das in Kosmetika eingesetzte neue Rohstoffe im Rahmen des Verbraucherschutzes im Tierversuch getestet sein müssen, denn Chemikaliengesetz, Gefahrstoffverordnung sowie verschiedene weitere nationale und EU-weite Richtlinien verlangen im Rahmen der Anmeldungsmitteilung neuer Stoffe meistens die Vorlage von Daten aus Tierversuchen. Somit darf ein neuer Inhaltsstoff auch nach heutiger Rechtslage erst dann in Kosmetika zum Einsatz kommen, wenn seine Unbedenklichkeit zuvor im Tierversuch oder – wo dies möglich ist – in alternativen Testmethoden abgesichert wurde.

Es geht also nicht um das fertige Produkt, sondern um die Rohstoffe darin. Dass können wir leider genauso wenig beeinflussen, wie unsere Mitbewerber. Aber wir können sagen, dass

1. alle Rossmann Kosmetika tierversuchsfrei produziert werden
2. wir bereits bewährte (und damit bereits zugelassene) Inhaltsstoffe verwenden
3. wir geben weder Tierversuche in Auftrag noch beauftragen wir die Hersteller unserer Kosmetika Tierversuche in Auftrag zu geben
4. auch bei der Neu Entwicklung von Produkten werden weder von uns noch von unseren Herstellern Tierversuche durchgeführt
5. Wenn unsere Produkte getestet werden, dann nicht in Tierversuchen sondern in dermatologischen Instituten an freiwilligen Testpersonen unter

kompetenter Aufsicht. Die Aussagekraft dieser Tests ist besser und es entspricht unserer Produktphilosophie eben keine Tierversuche zu veranlassen.

Wir unterstützen engagiert Unternehmen, die sich mit der Erforschung bzw. rechtlichen Absicherung alternativer Testmethoden beschäftigen. So engagieren sich unsere Lieferanten über den deutschen Kosmetikverband IKW massiv für die Entwicklung alternativer Methoden und unterstützen die Arbeit des europäischen Gremiums „SCAAT“ sowie des ECVAM (European Centre for the Validation of Alternative Methods) zur Entwicklung und Zulassung tierversuchsfreier Testmethoden.

Leider fehlen für diverse gesetzlich vorgeschriebene Untersuchungen zur Toxikologie noch anerkannte alternative Methoden. Dies liegt sicher auch an den schwerfälligen Gesetzgebungen und den notwendigen Antragsverfahren. Wir verfolgen diese Entwicklung genau und sind immer bemüht neue Entwicklungen aktiv aufzugreifen und gemeinsam mit unseren Lieferanten umzusetzen.

Wir hoffen, Ihnen mit unseren Informationen geholfen zu haben und Sie auch weiterhin zu unseren zufriedenen Kunden zählen zu dürfen.
Mit freundlichen Grüßen

H. Z.
Kundenservice

___________________________________________

Kurz: Rossmann unterstützt Tierversuche nicht und gibt auch keine in Auftrag oder führt selbst welche aus. Jedoch ist nicht ausgeschlossen, dass Inhaltsstoffe in deren Produkte zuvor an Tieren getestet worden.

Rossmann Hausmarke: Isana
Rossmann Naturprodukte: Alterra

Advertisements