Katzen helfen, Leben retten.

Im Moment scheinen sich die Such- und Find-Anzeigen bei uns auf dem Dorf beinahe zu überschlagen. Wurden vor kurzem erst zwei kleine Kitten gesucht und nur eine wiedergefunden, so bekam ich Anfang dieser Woche einen Anruf, dass eine kleine Katze gefunden wurde. Augenscheinlich eine Rassekatze, ähnlich einer Waldkatze, klapperdürr und klein. Niemand vermisste sie. Wohin nun mit diesem armen Geschöpf? Die Finder konnten sie nicht behalten, da sie selbst schon Katzen halten.
Heute dann ein erneuter Aufruf. Eine Mutterkatze wurde samt vier Kitten aufgegabelt. Auch hier findet sich kein Besitzer. Die Tiere müssen alle ins Tierheim, so das Ordnungsamt. Die alte Dame, die sie aufgenommen hat, kann sie nicht behalten.

Gerade die sogenannten Herbstkätzchen tummeln sich jetzt zu Genüge auf dem Land herum. Sie gelten allgemein als schneller anfällig für Krankheiten. Aber warum ist das so?

Katzen, die im Frühjahr geboren werden, haben bessere klimatische Bedingungen, um heran zu wachsen. Das Muttertier findet mehr Nahrung und kann ihre Kitten besser versorgen.
Haben es Herbstkätzchen nicht ausreichend Nahrung oder werden diese nicht tierärztlich versorgt, wird das Überleben für sie schwer. Ohne einen warmen Schlafplatz sind sie verloren. Viele Menschen verjagen die freilebenden Tiere, wollen sie nicht bei sich haben oder setzen sie vor die Tür.

DSCN0030Ich möchte euch bitten, eine Katze unter solchen Bedingungen nicht einfach wieder vor die Tür zu setzen. Gebt dem Tier eine Chance. Sucht nach dem Besitzer oder gebt die Katze ins Tierheim, sollte sich niemand anderes finden. Bitte denkt nicht: „Ach, die wird schon irgendwie über die Runden kommen.“, denn meist tun sie das nicht.

Das Waldkätzchen hatte Glück und einen neuen Besitzer gefunden. Sie musste nicht wieder auf die Straße oder ins Tierheim.
Wie es mit der Katzenfamilie weitergeht, weiß niemand. Auf sie warten wohl auch ein tristes Tierheimleben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mitreden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s