Hitze-Experiment: Tierarzt setzt sich im Sommer 30 Minuten ins Auto

Jahr für Jahr warnen Hundeexperten davor, Vierbeiner bei Sommerwetter alleine im Auto zurückzulassen. Oft endet ein „schneller Einkauf“ der Besitzer für den Hund tödlich, weil er im Wagen einem Hitzschlag erliegt. Ernie Ward praktiziert als Tierarzt in North Carolina und wagte den Selbstversuch: 30 Minuten im Auto an einem Sommertag. Das Ziel: Die Lage der Vierbeiner nachzuvollziehen und Hundehalter auf die Gefahr aufmerksam zu machen.

Schon nach fünf Minuten kletterte die Temperatur auf 41 Grad Celsius!

„Obwohl ich alle Fenster geöffnet habe, kommt hier kein bißchen Luft herein“, jammert der Tierarzt,…

„Mein einziger Gedanke ist, dass ich aus diesem Auto raus will!“ Nach 30 Minuten hatte sich das Wageninnere bereits auf 46,5 Grad erwärmt – trotz der geöffneten Fenster.

ganzen Artikel lesen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mitreden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s