Hochwasser: Tote Tiere treiben in der Flut

Halle/Saalekreis/MZ.

Hunderte von Rehkitzen sind in der Saale-Flut ums Leben gekommen. Joachim Schröder von der Jägerschaft „Saalkreis“ zufolge wirkte das schnell ansteigende Hochwasser wie ein Sog, dem die erst wenige Wochen alten Jungtiere nichts entgegensetzen konnten. Schwere Verluste habe die Tierwelt auch an den anderen betroffenen Flussläufen hinnehmen müssen, unter anderem unter Hasen, Fasanen und Brutvögeln. Die Kadaver sind gegenwärtig aber nicht das einzige Treibgut, das das Hochwasser belastet und damit auch für den Menschen zusätzlich gefährlich macht.

zum Artikel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mitreden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s