Filmdreh ‚The Hobbit‘: Tierqual und Tod

Missbrauch und Vernachlässigung von Tieren führten während der Filmproduktion mutmaßlich zu zahlreichen Todesfällen

Wenn Der Hobbit im Dezember in die Kinos kommt, werden die Zuschauer ein Abenteuer in einer faszinierenden Fantasiewelt zu sehen bekommen. Mit Fantasie und Fiktion hatte der Tiermissbrauch, der allem Anschein nach während der Dreharbeiten stattfand, jedoch reichlich wenig zu tun. Insgesamt wurden mutmaßlich fünf Pferde, 12 Hühner, ein Pony und mehrere Ziegen und Schafe verletzt oder getötet.

>> Bitten Sie Regisseur Peter Jackson, die Sicherheit von Tieren zu gewährleisten

 

Edit.: Ich selbst bin ja immer wieder unsagbar erschrocken, wieviel Recht sich solche Geldprolle rausnehmen. Was denken die eigentlich, wer sie sind? Wir gehen alle gern ins Kino oder schauen Zuhause mit Schatzi einen Film, aber wenn ich lese, unter welchen Umständen solche Filme gedreht werden, kommt mir die Galle hoch. Ich möchte gar nicht darüber nachdenken, wieviel Tiere schon in der Vergangenheit leiden mussten oder getötet wurden.

Ob die Aktion von Peta, dem Regisseur eine Beschwerdemail zu schicken, ausreichen wird, bezweifel ich. Aber man soll ja nichts unversucht lassen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mitreden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s