Der Bio-Mythos

Spätestens heute stand es in allen Zeitungen, hier nun nochmal ein Artikel dazu:

Eier von freilaufenden Hühnern, Bio-Fleisch, -Eier und -Milchprodukte: Alles nur Schwindel?

Stand: Mai 2012

Eine 2007 veröffentlichte Umfrage des Eurobarometers fand heraus, dass ein Großteil der Europäer für eine bessere Behandlung von so genannten Nutztieren der Fleisch-, Milch- und Eierindustrie sind. Danach würden 62 Prozent der EU-Bürger ihre Kaufgewohnheiten ändern, um tierschutzfreundliche Erzeugnisse zu kaufen und zahlreiche Befragte wünschen sich eine Etikettierung der Lebensmittel unter Berücksichtigung von Tierschutzstandards (1).

Immer mehr Menschen werden sich also des Grauens der Intensivtierhaltung bewusst und möchten durch ihr Kaufverhalten Einfluss auf den Tierschutz nehmen. Doch das führt auch dazu, dass Firmen ihre Produkte mit „von glücklichen Tieren“, „freilaufend“ und „natürlich“ auszeichnen oder eine idyllische Bauernhof-Welt auf ihren Verpackungen abbilden, die nicht mit der entsetzlichen Realität der Intensivtierhaltung übereinstimmt. Diese Begriffe sind gesetzlich nicht geschützt und sind oft reine Marketingstrategie.

>> Lest hier weiter

>> Welches Biosiegel bedeutet was? Lest hier eine Aufstellung.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Möchtest du mitreden?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s